Skip to content

Frauenförderung

Im Zusammenhang mit öffentlichen Aufträgen wird immer mal wieder gefordert, dass Maßnahmen zur Frauenförderung umgesetzt werden.
Nicht zur Gleichbehandlung, sondern zur Frauenförderung.
Ich muss dann immer denken: "Hä? In unserer Branche arbeiten doch eh fast nur Frauen?"
Das ist natürlich zu kurz gedacht, bei Frauenförderung geht es ja darum Benachteiligungen die Frauen nun einmal haben auszugleichen, und das betrifft alle Firmen egal ob Gebäudereinigung (wie bei mir), Stahlbau, Bäcker oder Einzelhandel.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage was kann umgesetzt werden und wozu bin ich bereit es umzusetzen.

Es gibt da je nach Bundesland ganze Kataloge von Maßnahmen die man umsetzen soll/darf.
Viele davon sind im Endeffekt ein Garant dafür den Auftrag nicht zu erhalten.
Soll heißen wenn ich diese Maßnahmen umsetze, und dafür entsprechendes Geld (auch wenn es nur Anteilig ist) vom Kunden verlange, weil der Kunde muss seine Wünsche bezahlen, werde ich den Auftrag nicht bekommen, da andere die Maßnahmen eben nicht umsetzen und dementsprechend auch kein Geld in die Hand nehmen müssen.

Ich bin ehrlich Ratlos wie ich mit solchen aufgezwungenen Maßnahmen umgehen soll.
Wahrscheinlich bleibt es dabei, dass ich versuche einfach in den Bereichen wo ich es kann Maßnahmen eigenverantwortlich umzusetzen, und da wo es nicht geht, nämlich bei öffentlichen Aufträgen es auch nicht mache.
Irgendwie absurd.

Amazon Alexa bald Multi-Room-Fähig?

Ich bin gerade echt etwas am Kaufentscheidungen bereuen.

Letztes Jahr bin ich umgezogen, und wollte den in der letzten Wohnung nicht umgesetzten Wunsch Podcasts, Hörbücher und auch Musik in allen Räumen der Wohnung zu hören umsetzen.
Da entsprechende Kabel nicht da sind, habe ich mich nach WiFi-Vernetzten Lautsprechern umgesehen.
Wie entscheidet man sich da am besten?
Man guckt mal nach dem Preis, man guckt mal nach den unterstützten Anbietern, in meinem Fall war für die Entscheidung wichtig: Ich kann Audible Hörbücher hören, ich kann meinen Subsonic Medienserver weiter benutzen.
Also viel meine Entscheidung auf Sonos. Was ich zum Zeitpunkt des Kaufes nicht mitbekommen hatte, Audible wird nicht mehr unterstützt.
Jetzt hatte ich also meine 4 Play:1 stehen und konnte kein Audible darüber hören.
Also wollte ich die Dinger wieder verkaufen.
Dann lese ich plötzlich: Ab 2tes Quartal 2017 wird Alexa von Amazon unterstützt, und die wiederum unterstützt Audible.
Yeah, ich behalte die Play:1! Solange dauert das ja nicht.
2tes Quartal ist durch, geht immer noch nicht.

Dafür lese ich heute auf Caschys Blog, dass die Echos von Amazon bald Multi-Room können sollen.
Wenn Amazon das tatsächlich einbaut, dann scheiß ich auf den tollen Klang der Sonos Play:1 und verkaufe die bei Ebay.
Und bekomme wahrscheinlich für jeden Play:1 genug Geld für nen Echo (oder zumindest fast).

Nagut ich warte jetzt solange, jetzt ist es eigentlich auch egal noch ein bischen länger zu warten.
Also ... warte ich ...

Kaution?

Ich bin 40 Jahre alt, und habe bis heute tatsächlich gedacht das es sowas wie eine Kaution in Deutschland nicht gibt.

Zwar ist das jetzt keine Lebenswichtige Information für mich, aber ich habe tatsächlich bisher nie davon gehört.

Heute gelernt im lawblog von Udo Vetter.

Hitzefrei

Mein Hirn hat sich heute zurückgemeldet, hatte sich wohl Hitzefrei genommen in den letzten Tagen ohne mir etwas davon zu sagen.

So wenig wie in den letzten Tagen habe ich schon lange nicht mehr geschafft.

Seiten die ich gerne besuche

Ich dachte mir, ich mach mal eine Liste mit Seiten die ich gerne besuche.
Keine bestimmte Reihenfolge, aber vielleicht mach ich mir am Ende die Mühe mal zu AbcBeten (in Alphabetische Reihenfolge bringen):

- Caschys Blog - hier gibts Technikneuigkeiten
- hostblogger.de - Hier bloggt der Chef von Manitu
- Shopblogger.de - Neuigkeiten aus einem Bremer Supermarkt.
- Lage der Nation - Podcast über aktuelle Politik
- W.r.i.n.t. - Wer redet ist nicht tot. Podcasts von und mit Holger Klein zu allen möglichen Themen
- lawblog - Das lawblog von Udo Vetter, immer wieder interessant.